Luftkurort Espenschied - Sonnenterrasse des Wispertals

Sie sind hier:   Startseite > Unser Dorf > Umwelt
Seitenanfang
Page
Menu

Umwelt

Kanalisation in Espenschied
Die Kanalisation in Espenschied kam in den Jahren 1962/1963 nach einem Entwurf des Ingenieurbüros Scheuermann & Martin zur Ausführung. Die konzentrierte Einleitung des Abwassers aus der Kanalisation in den Hansenwiesengraben führte zu starken Gewässerverunreinigungen, die sich bei der geringen Eigenwasserführung bis vor die Mündung in die Wisper oberhalb der Laukenmühle bemerkbar machten.
Im Jahre 1982 folgte die Planung der Kläranlage durch das Ingenieurbüro Hoffmann. Eingehende Standortuntersuchungen führten dazu, die Kläranlage in dem engen, steil abfallenden Bachtal unterhalb Espenschied anzuordnen und den Bach unter der Kläranlage hindurch zu führen.
Zur Ausführung kam eine platzsparende Belebungsanlage nach dem System der Firma OMS mit vorgeschaltetem Regenüberlaufbecken. Der anfallende Schlamm wird in einem Schlammsilo gespeichert, eingedickt und dann der Landwirtschaft zu Verfügung gestellt oder mit Schlammsaugwagen zur neuen Schlammentwässerung auf die Kläranlage Lorch transportiert und mit dem Lorcher Schlamm entsorgt.
Das Gewässer ist wieder zu einem sauberen Bach geworden.

Heute liegt Espenschied inmitten eines Landschaftsschutzgebietes.

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Page
Menu
Seitenanfang
Page
Menu

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login